Akkordeon-Orchester Wiesbaden Dietmar Walther e.V.

Unsere Dirigentin

Liane Weber 

Anfang Januar 2009 übernahm Liane Weber die Leitung des Hauptorchesters des Akkordeon-Orchesters Wiesbaden Dietmar Walther.

Ihren ersten Akkordeonunterricht erhielt Liane Weber bereits in jungen Jahren beim HHV, später auch bei Wolfgang Pfeffer. Ab 1975 begann sie ihre Unterrichtstätigkeit. Daneben besuchte sie zahlreiche Fort- und Weiterbildungslehrgänge.

Von 1980 bis 1983 absolvierte sie ihr Studium am Musikinstitut F. Hekler, Heidelberg, Fachbereich Akkordeon, mit staatlich anerkanntem Abschluss. 1989 bis 1990 C 3 – Qualifikation des DHV. In den Jahren 1991 bis 1993 folgten weiterführende Dirigier- und Interpretationsstudien bei Bernd Maltry und Wolfgang Pfeffer. Von 1975 bis 1992 war Liane Weber als Dirigentin des Jugendorchesters HHV tätig; seit 1993 steht sie auch am Pult des 1.Orchesters des HHV Rheinklang.

Sie ist immer wieder als Dozentin bei Lehrgängen des DHV als auch als Jurorin bei Wettbewerben tätig. 2011 wurde sie vom DHV mit der Rudolf-Würthner Medaille ausgezeichnet.

Mit ihren Orchestern konnte sie bisher zahlreiche Preise bei Wettbewerben gewinnen. So  erhielt sie 2010 mit dem Akkordeon-Orchester Wiesbaden den 7. Waldbronner Musikpreis und nur wenige Monate später belegte das Orchester in Innsbruck beim 10. Internationalen Akkordeon-Festival einen ausgezeichneten 5. Platz mit dem Prädikat „hervorragend“.  

 

Unser Ehrendirigent

Dietmar Walther

 

Dietmar Walther wurde am 10. August 1923 in Dresden geboren. Er erhielt Klavier-, Klarinetten- und Theorieunterricht am Dresdner Konservatorium, ab 1938 nahm er Akkordeonunterricht bei Alfred Olbrich in Dresden. 1949 kam er schließlich nach Wiesbaden, wo er am Konservatorium bald Leiter der Meisterklasse für Akkordeon und Lehrer für Musiktheorie und Methodik wurde und im Jahre 1950 das Akkordeon-Orchester Wiesbaden gründete. In den Jahren 1948 bis 1968 war er zusätzlich als Konzert- und Rundfunksolist tätig. Von 1970 an wirkte er bis 1989 als Musikschulleiter, im Vorstand und als Direktor am "Wiesbadener Konservatorium und Musikseminar für musikalische Berufsausbildung".

Mit ihm konnte das Orchester zahlreiche internationale Auszeichnungen und Preise gewinnen. Er selbst hat unzählige Verdienstorden und Abzeichen der verschiedenen Verbände bis hin zum Ehrenbrief des Landes Hessen und Bundesverdienstkreuz erhalten. 

Durch persönliche Freundschaften und Kontakte zu Komponisten wie Gerhard Mohr oder Curt Mahr konnte er diese dazu bewegen, für  Akkordeon zu schreiben. Aus diesen Zusammenarbeiten stammen Stücke wie "Heimatbilder", "Drei Temperamente" oder "Florentinisches Konzert" etc. Er selbst schrieb diverse Kompositionen der virtuosen Unterhaltungsmusik für das Akkordeon. Auch hat er mehrere  Filmmusiken verfasst.

1992 übertrug Dietmar Walther seinem Schüler Jörg Mehren die Leitung des Orchesters. Nach dem Weggang von Jörg Mehren im Oktober 1999 übernahm Dietmar Walther interimsmäßig wieder die künstlerische Leitung. Mit dem viel umjubelten Jubiläumskonzert (50 Jahre AOWDW)  am 11.11.2000 verabschiedete er sich als aktiver Dirigent.

 

Akkordeon-Orchester Wiesbaden Dietmar Walther e.V. | info@akkordeonorchester-wiesbaden.de